„Die Dinge des Lebens“ von Claude Sautet / präsentiert von Christl Pullmann und Theo Krieger am 6. Dezember 2017

Christl Pullman (Kamerafrau) und Theo Krieger (Musikkomponist) verbindet nicht nur die Leidenschaft für Musik und Kunst, sondern auch für das französische Kino. Sie haben bereits mehrfach in französischen Restaurants wunderbare Filmabende veranstaltet, die von Theo Kriegers musikalischen Eigenkompositionen begleitet wurden. Für das Rahmenprogramm der Ausstellung Liebe hat sich das Künstler-Duo einen Liebesfilm ausgesucht, der das Thema Liebe auf eine beschwingte Art thematisiert. Gezeigt wird „Die Dinge des Lebens“ in der deutschen Fassung, (frz. Originaltitel „Les choses de la vie“) von Claude Sautet mit Romy Schneider und Michel Piccoli.

Zwischen dem Künstlerpaar und Stefanie Grohs besteht eine besondere Verbindung: Im Jahr 2014/15 begleitete Christl Pullmann das Gedenkprojekt „Mitten unter uns“ mit der Kamera und produzierte den Dokumentarfilm über das Projekt. Theo Krieger komponierte die Musik zum Film. Das Duo freut sich sehr, die Ausstellung LIEBE mit einem Beitrag bereichern zu können.

Zurück